Willkommen auf der Seite der Grundschule Hagen   Click to listen highlighted text! Willkommen auf der Seite der Grundschule Hagen

Grundschule Hagen

Nachrichtenbeiträge

Die Autorin Katja Reider liest aus ihren Büchern

Ende Januar durften wir die bekannte Autorin Katja Reider aus Hamburg bei uns in der Schule begrüßen. Sie hatte zwei ihrer Bücher mitgebracht und las den Dritt- und Viertklässlern aus dem Roman „Das Ravioli-Chaos“ vor. Im Anschluss lasen drei Kinder eine Geschichte mit verteilten Rollen vor und Frau Reider lobte das sehr gute Lesevermögen.
Klasse 1 und 2 konnte sich über eine Geschichte über den Polizeihund „Kommissar Pfote“ freuen. Dazu präsentierte Frau Reider ein Bilderbuchkino. Eine Erstklässlerin stellte schnell fest: „Ich mag die Geschichte!“ Frau Reider berichtete davon, dass bei der Formulierung der Polizeimitteilungen in dem Buch auch ein echter Kriminalkommissar aus Hamburg mitgeholfen habe. Die Kinder staunten und baten darum, unbedingt das Ende und damit die Auflösung des Falls vorgelesen zu bekommen. Bald werden einige Bücher von Katja Reider in der Schulbücherei zu finden und auszuleihen sein.

Lesefest und Bücherflohmarkt – Christa Laas zu Gast am Vorlestag

Voller Vorfreude auf einen lesereichen Vormittag berüßten die Grundschüler die bekannte Kinderbuchautorin.
Für die ersten Klassen hatte Frau Laas die Geschichte um „Schulddeldibatzi“ mitgebracht, ein treuer Freund und Begleiter für jede schwierige Lebenslage. Die Kinder erkannten schnell, dass ihnen selbst häufig so jemand im Alltag zur Seite steht: „Ich hab‘ auch Schuddeldibatzi, weil ich immer so viele Sechsen beim Mensch-ärgere-dich-nicht würfel.“ Die Zweitklässler gingen mit Frau Laas auf Spurensuche nach einem vermissten Hund. Ehe Frau Laas das Ende ihrer Detektivgeschichte vorlesen konnte, hatte ein aufmerksamer Zuhörer alle Indizien zusammengefasst und folgerichtig seine Vermutung geäußert. Der Fall war gelöst und Frau Laas begeistert vom Interesse ihrer Zuhörer.
In „Grünes Licht für Sophie hanebüchen“ nahm Christa Laas die Dritt- und Viertklässler mit auf eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit: Kann die Protagonistin Sophie ihre Familie rechtzeitig vor der anstehenden Sturmflut 1962 warnen, ohne dabei selbst in Gefahr zu geraten? Wir hoffen auf eine Wiedersehen und sagen herzlichen Dank, liebe Frau Laas, für die tollen Geschichten!

Wettbewerb „AutoFREIE-Schule 2021“ und „Wir leuchten im Dunkeln-Aktion“

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben wir uns entschlossen auch in diesem Jahr wieder mit allen Klassen an dem Wettbewerb „AutoFREIE-Schule“ der Verkehrswacht Niedersachsen teilzunehmen.

Hierbei sammeln die Schüler*innen und Lehrkräfte vom 13.09.2021 bis zu den Herbstferien, 15.10.2021, autofreie Kilometer. Neu in diesem Jahr ist, dass die eingesparten Kilometer auf der Seite der Verkehrswacht sichtbar werden.

Als AutoFREI gelten die Tage, an denen 90 % der Kinder einer Klasse zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Sollten die Schüler*innen keine Möglichkeit haben zu Fuß zu kommen, bitte wir Sie, mit Ihrem Kind eine Hol- und Bringzone in ca. 100 m Entfernung des Schulgebäudes abzusprechen.

Ziel ist es, dass kein Bring- und Abholverkehr direkt vor der Schule die Schulkinder gefährdet und die Schüler*innen bereits vor der Schule frische Luft und Bewegung bekommen.

Zusätzlich sollen die Schüler*innen auf eine gute Sichtbarkeit achten, d.h. Reflektoren-Westen oder Ähnliches sollen genutzt werden.

Bei einem guten Gruppenergebnis kann sowohl die Gruppe als auch die Schule interessante Preise für die Schüler*innen gewinnen.

Click to listen highlighted text!